Spezialprogramm Sonderausstellung

Jede Sonderausstellung des Historischen Museums Baden wird von einem speziell auf Schüler und Schülerinnen  zugeschnittenen Programm begleitet.

Programm für Schulen zur Sonderausstellung «Kosmos Kino - zwischen Traum, Sitten und Kommerz» (ab 3. September 2017)

Die Kinogeschichte von Baden steht stellvertretend für die Entwicklung des Kinos in der Schweiz. Ursprünglich wurde das Kino von Fabrikarbeitenden und Leuten aus der Unterschicht besucht. In bürgerlichen Kreisen galt das Kino lange als gefährlich und schändlich.

Workshop: Kinogeschichte erleben und selber einen Film drehen
 5.-6. Klasse und Sek I

Die Ausstellung selber ist als Film konzipiert – die Lernenden schreiten sozusagen nach Drehbuch die Geschichte ab. Jede Schulklasse wird ein Puzzleteil für einen Film bis zum Ende der Ausstellung im Februar 2018 gestalten. Der Film wird am Ende der Ausstellung gezeigt. Dieses regionale Projekt erlaubt es uns die ersten vier Schulklassen, gratis am Projekt teilnehmen zu lassen (sie müssen aber aus unterschiedlichen Schulen sein). Ziel ist es, von allen umliegenden Gemeinden und von der Stadt Baden mindestens eine Klasse zur Teilnahme zu bringen. Wer sich zuerst meldet, kann gratis teilnehmen.

Daten nach Vereinbarung
Workshop à 2 h CHF 170.- / à 3 h CHF 220.- (mit Impulskredit von "kulturmachtschule" die Hälfte)

Führung oder Workshop Filmdrehbuch selber gestalten oder einen Film mit gestalten
Sek II
Partizipative Führungen durch die Ausstellung. Die Lernenden schreiten nach Drehbuch die Kinogeschichte ab. Ein besonderes Interesse wird dem Aufbau von Filmdrehbüchern und der Kinogeschichte gewidmet.
Ebenfalls können die Lernenden in einem Workshop ein Puzzelteil für einen eigenen Kino-Film erstellen, der am Ende der Ausstellung im Februar 2018 gezeigt wird.

Workshop oder Führung à 1h CHF 110.- / à 2h CHF 170.- / à CHF 220.- für 3h (mit Impulskredit von "kulturmachtschule" die Hälfte)

Information und Anmeldung

Historisches Museum Baden
Landvogteischloss
5401 Baden
Telefon +41 56 222 75 74
heidi.pechlaner@baden.ch