IndustrieStadt

IndustrieStadt
BBC/ABB und Baden: Beziehungen und Schicksalsgemeinschaften

30. September 2016 bis 12. März 2017

Am 12. März 2017 ist die Ausstellung mit über 9`000 Besucherinnen und Besuchern erfolgreich zu Ende gegangen. Wir danken Ihnen herzlich für die vielen positiven Rückmeldungen. 

(For English see below)

Geniale Erfinder und Gründerväter, dank enormen Wachstumszahlen rasch zum Weltkonzern und zu einer der grössten Energietechnikfirmen aufgestiegen: Die Erfolgsgeschichte der Firma Brown, Boveri & Cie. (BBC) zeichnete sich über lange Jahrzehnte durch viele Superlative aus. Entsprechend gross war die Verehrung der Weltfirma. Baden ohne BBC – das war undenkbar.

Doch was geschah mit BBC, nachdem sie 1988 zu ABB wurde? Was passierte mit ihr, als die Industriefirma schwerer Maschinen ins Zeitalter der Automatisierung und Globalisierung eintrat und für die regionale Bevölkerung zunehmend anonymer wurde? Und wie reagierten Stadtbehörden und Bewohner, als der finanzielle Rückhalt der Industrie verloren zu gehen drohte? Drei Fragen, viele, nicht einfache Antworten. Die Sonderausstellung zum 125-jährigen Jubiläum von «BBC/ABB» beleuchtet die vielseitigen Beziehungen zwischen der Stadt Baden und seiner Industrie, indem sie den Menschen und ihren Erinnerungen eine Stimme gibt. So entsteht ein ganz neuer Blick auf die Industriegeschichte der Region.

Flyer: Sonderausstellung IndustrieStadt [pdf, 937.64 KB]

Buch
Zur Ausstellung erscheint im Hier und Jetzt Verlag das Buch "Company Town" von Bruno Meier und Tobias Wildi.

Wetten
Während der gesamten Ausstellungsdauer lanciert das Historische Museum Baden in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Integration zwei Wetten zum Thema Arbeitsmigration.

Private Ausstellungsrundgänge
in diversen Sprachen auf Anfrage hist.museumNULL@baden.ch
(Dolmetscherdienst verfügbar)

Stadtführung
Baden Turbo - Industrie, die bewegt
Buchung: infoNULL@baden.ch

Pressestimmen
Fernsehen: Schweiz Aktuell , RSI Telegiornale (21:13 min – 24:20 min) und Art TV
Radio: SRF Regionaljournal

14. September 2016, Schulblatt Aargau: Die Firma BBC/ABB und die Stadt Baden
01. Oktober 2016, EuseKappi: Zurück zum alten Brisgi (S. 10/11)
23. November 2016, NZZ: Der Generator einer verlorenen Arbeitswelt
 

Veranstaltungen

Archiv


IndustrialCity
BBC/ABB and Baden: Ties and common destiny

30 September 2016 – 12 March 2017

Opening: 29 September 2016, 6.30 p.m. (please notify us of your attendance: hist.museumNULL@baden.ch)

Ingenuity on the part of inventors and founding fathers, and a rapid ascent to become a multinational corporation and one of the largest electrical engineering companies thanks to an enormous growth rate: the success story of Brown, Boveri & Cie. (BBC) was characterised by a host of superlatives for many decades. Correspondingly high was the reverence paid to the global company. Baden without BBC – simply inconceivable.

But how did BBC change after it became ABB in 1988? What happened as the manufacturer of heavy machinery entered the age of automation and globalisation and became increasingly anonymous to the region? And how did the municipality and its inhabitants react when confronted with the danger of losing the financial backing of the industry? Three questions, many problematic answers. The special exhibition commemorating the 125th anniversary of “BBC/ABB” sheds light on the multifaceted connections between the city of Baden and its industry by giving voice to the people involved and their retrospections. The result is a completely new way of looking at the region’s industrial history.

The book "Company Town" by Bruno Meier and Tobias Wildi (Hier und Jetzt Verlag ) will be published in conjunction with the exhibition.

In collaboration with the städtische Fachstelle Integration (Integration Office) the Historisches Museum Baden has organised two bets involving the issue of labour migration for the duration of the exhibition. Two eminent guests will make their predictions at the opening of the exhibition, with the outcome presented as part of a discussion forum at the closing event on 9 March 2017.