Aktuell

"Öffentliches Klavier" Cordulapassage – Neustart

Nach den Vandaleakten haben sich die Stadt Baden, City Com und die Betreiber des "le passage" dazu entschlossen, nochmals einen Anlauf mit einem neuen Klavier zu starten. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Häfeli Logistik und Transporte AG aus Mellingen, wird das neue Klavier am 5. Juli 2019 in der Cordulapassage platziert.

In drei Nächten vor den Ostertagen hatten Vandalen das Öffentliche Klavier in der Cordulapassage so stark beschädigt, dass es schliesslich nicht mehr bespielbar war. Da sich eine Reparatur nicht mehr lohnte, wurde das beschädigte Klavier nun entsorgt.

Die überwiegend positiven Rückmeldungen auf das "Öffentliche Klavier" in der Cordulapassage haben die Beteiligten dazu animiert, einen zweiten Anlauf zu nehmen. Insgesamt 11 Angebote zur Übergabe eines gebrauchten Klaviers sind in den letzten Wochen bei der Stadt Baden eingegangen. Nach verschiedenen Abklärungen sind sich die Beteiligten mit dem Unternehmen Häfeli Logistik und Transporte AG einig geworden, die ein gebrauchtes Klavier aus ihrem Fundus zur Verfügung stellt und nach Baden bringt.

Die bisherige Rollenteilung hat sich bewährt: Während die Besitzer das Klavier zur Verfügung stellen und auch für die Wintereinlagerung zuständig sind, übernimmt die Stadt Baden die Reinigung von Klavier und Umgebung und steht als Anlaufstelle für Rückmeldungen aus der Bevölkerung zur Verfügung. Die Betreiber des Restaurants "le passage" ihrerseits werden sich auch künftig um die Öffnung und Schliessung des Klaviers – es steht ausser sonntags zwischen 10 Uhr und 22 Uhr zur Verfügung – zu sorgen.

Legende: v.l.n.r. Roger Humbel, Geschäftsleiter Häfeli Umzüge – Transporte – Logistik, Stadtrat Erich Obrist, Michael Wicki, Präsident a.i. City Com, Oskar Brändle, Hauswart Cordulapassage

Foto: Jacqueline Keller

zurück